Die Bürgermeisterin

01.01. - 31.12.2022
Die Bürgermeisterin
Tanja Krone
Metropolregion Rhein-Neckar

Frau + Politik + ländlicher Raum = Worst Case Szenario? Im Auftrag von Matchbox ging Performerin und Musikerin Tanja Krone letztes Jahr auf künstlerische Erkundung eines Amtes und fragte: Wie werde ich Bürgermeisterin?
Im Rahmen des Festivals COMMON PLACES – TAGE FÜR PARTIZIPATION UND THEATER hielt sie in diesem Frühjahr exklusiv ihr erste Eröffnungsrede in dieser Funktion und wagte damit nach vielen Gesprächen, Gemeinderatssitzungen und Rathausbesuchen den Sprung in die Praxis.
Im Herbst kehrt Tanja Krone im Rahmen einer Folgeresidenz noch einmal in die Rhein-Neckar Region und zur künstlerischen Forschung zurück, um viele weitere Stunden Interviewmaterial auszuwerten, neue Gespräche mit Amtsanwärterinnen zu führen und schließlich ein partizipatives Veranstaltungsformat zu entwickeln.

DIE BÜRGERMEISTERIN entsteht in Kooperation mit der Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg, die das Projekt mit Expertise in den Bereichen politische Bildung, Demokratie und Teilhabe begleitet. Mit einer Workshopreihe richtet sich die Stiftung seit 2021 zudem an Frauen, die eine Kandidatur für das Amt der Bürgermeisterin erwägen.

 

TANJA KRONE
Tanja Krone ist Regisseurin, Kuratorin, Performerin und Musikerin. In Ihren Arbeiten beschäftigt sie sich mit Kunst als Möglichkeitsraum und dem Aspekt gesellschaftlicher Teilhabe und ist an- und ausdauernd auf der Suche nach der Poesie im Dokumentarischen. Sie ist Erfinderin und Mitbegründerin jugendlicher Heilsarmeen, weltgrößter Frauenrockbands und Städte der Frauen*, bevorzugt es, mit ECHTEN zu reden und 30 Stunden lang Marktplätze in Bewegung zu versetzen.

Ausstattung: Kathrin Krumbein

HEINRICH BÖLL STIFTUNG BADEN-WÜRTTEMBERG
Die Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg ist die grüne politische Stiftung im Land. Sie steht für eine offene und solidarische Gesellschaft, Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Menschenrechte. Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Klimagerechtigkeit nehmen eine zentrale Rolle ein. Die Stiftung möchte zur politischen Willensbildung beitragen und zur gesellschaftlichen Teilhabe ermutigen. Sie öffnet Räume für aktuelle gesellschaftspolitische Debatten. Mit einem vielfältigen Seminarangebot will sie Kenntnisse und Fähigkeiten für eine aktive und wirkungsvolle politische Beteiligung stärken.

Beitrag teilen auf:
Die Bürgermeisterin. Foto: © Arthur Bauer